1.1 Parolen parieren!

Parolen parieren - was soll man tun?

Eine Variante bestünde darin, die Initiative zu ergreifen und mit Gegenfragen die Ungereimtheiten und Widersprüche von Stammtischparolen aufzuzeigen. Zum Beispiel mit „Wen meinst Du genau?“, „Wem hat Mustafa denn die Dönerbude weggenommen?“, „Wo kaufst Du Deine Pizza?“….

Wichtig ist vor allem, aktiv zu werden und das pauschale „Die“ aufzulösen. Hinter Parolen und Sprüchen stehen immer Vorurteile. Die kann man leider nicht mit Vernunft entkräften oder mit Informationen und gemeinsamen Überlegungen auflösen. Dennoch ist es nötig, dem entgegenzutreten. Die Wirkung eines klaren Widerspruchs und einer eindeutigen Reaktion ist nicht zu unterschätzen – auch wegen der anderen Menschen, die dabei sitzen, zuhören, unentschieden sind. Wenn Sie sich sicher fühlen, können Sie auch mit eindeutigen Fakten und Informationen Stammtischparolen widerlegen. Oder Sie verabschieden sich mit deutlichem Protest aus der Runde.

Hier können Sie lesen, wie Sie Parolen widersprechen können.

Viel Erfolg!

Zuletzt geändert: Freitag, 31. Januar 2020, 11:35