5. Bilder

Wenn wir die Sprache der Bilder nutzen wollen, stellt sich die Frage:
Wie sehen kultur- und diskriminierungssensible Bilder aus?

Menschen sollten mit ihren vielfältigen Zugehörigkeiten, Lebenswelten und Merkmalen gezeigt werden. Hierdurch wird Normalität und Gemeinsamkeit dargestellt.

Dies ist ein Ausschnitt aus der Checklist der Neuen Deutschen Medienmacher (https://www.neuemedienmacher.de/projekte/voll-im-bild/), die Tipps bei der Verwendung von Bildern bereithält. Allerdings weisen wir darauf hin, dass sie nicht den Anspruch auf Vollständigkeit hat:

Es geht bei diskriminierungsarmen Bildern darum, Stereotype zu vermeiden und zeitgemäße Darstellungen realer Situationen zu verwenden.
Menschen sollen respektvoll dargestellt und verletzende oder schamerzeugende Details vermieden werden.

Eine Fotodatenbank mit neuen Perspektiven finden Sie z.B. unter https://gesellschaftsbilder.de/

Stöbern Sie dort ruhig mal ein wenig herum, bevor Sie zur letzten Aufgabe "Gesten und Symbole" gehen.

Zuletzt geändert: Dienstag, 26. Januar 2021, 18:50